Siri Wiedenbusch wurde 1995 in Germersheim geboren. Nach dem Abitur war sie als Regie- und Dramaturgieassistentin an der Badischen Landesbühne tätig, bis sie 2016 ihr Schauspielstudium an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf begann. Während ihres Studiums drehte sie Kurzfilme und Musikvideos und gastierte in den Produktionen »Europa verteidigen«, »Monster« und »Das achte Leben (für Brilka)« des Hans Otto Theaters. Außerdem übernahm sie Synchronrollen fürs Kino sowie Netflix. In »Tsunami«, einem Kurzfilm, der beim deutschen Jugendfilmpreis 2020 mit dem 2. Platz ausgezeichnet wurde, spielte sie die Hauptrolle.

 

Am TdA war sie bereits in den Spielzeit 2018/20 als Gästin in »Effi Briest« zu sehen.

 

Ab der Spielzeit 2020/21 ist Siri Wiedenbusch festes Ensemblemitglied am TdA.

Kontakt aufnehmen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.