Die Junggebliebenen Altmärker

freitags 17 – 20 Uhr
ab dem 18. Lebensjahr
Leitung: Robert Grzywotz

In diesem Spielclub treffen sich schauspielbegeisterte Altmärker*innen aller Generationen, um gemeinsam ein Theaterstück auf die Bühne zu bringen. Theaterpädagogische Übungen helfen dabei, sich der Stückvorlage anzunähern und die Rollen zu erarbeiten. Am Ende eines spannenden Probenprozesses steht ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Stücke wie »Scrooge« oder »Mr. Pilks Irrenhaus« haben in den vergangenen Jahren das Publikum begeistert.
In der Spielzeit 2019/20 bringen die »Junggebliebenen Altmärker« das Stück »Pampa Blues« auf die Bühne. Neue Mitglieder sind jederzeit herzlich willkommen!

Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an Robert Grzywotz (Leiter Theaterpädagogik), Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de


Der Theaterchor der Altmark

mittwochs 18 – 21 Uhr
ab dem 18. Lebensjahr
Leitung: Robert Grzywotz

»Maske in Blau«, »Wie im Himmel«, »My Fair Lady«, »Ritter Roland«, »Cabaret« ... und immer mit dabei: der Theaterchor der Altmark! Die großen musikalischen Produktionen des TdA wären undenkbar ohne die engagierten Sänger*innen des Theaterchors. Von der ersten Probe bis zum Öffnen des Premierenvorhangs sind sie bei der Entstehung der Inszenierung dabei und stehen gemeinsam mit den Profis auf der Bühne. Theaterzauber, Premierenfieber und jede Menge Spaß sind garantiert!
Wenn auch Sie gerne singen und Lust haben, in die Welt des Theaters einzutauchen, zögern Sie nicht! Der Theaterchor freut sich über neue Mitglieder, die mit Leidenschaft und Spaß dabei sind. In der Spielzeit 2019/20 warten spannende Aufgaben auf die Sänger*innen: Nach der Wiederaufnahme des Musicals »Whistle down the Wind« werden sie gemeinsam mit dem TdA-Ensemble, den »Junggebliebenen Altmärkern« und anderen theaterbegeisterten Bürger*innen Teil des neuen Open-Air-Theaterspektakels »Roland rettet die Hanse« sein.

Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an Robert Grzywotz (Leiter Theaterpädagogik), Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de

 

Club der Experten


donnerstags 18 Uhr

Der Club der Experten ist die interkulturelle Compagnie der Bürgerbühne am TdA und offen für Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten, die Lust haben, sich in ihrer Vielfalt gegenseitig kennenzulernen und unter professioneller Anleitung Theaterprojekte zu entwickeln. Die Menschen mit ihren individuellen Lebensgeschichten, unterschiedlichen Erfahrungswelten und besonderen Fähigkeiten stehen als Experten ihres Alltags im Mittelpunkt der gemeinsamen Arbeit.

Für die Spielzeit 2019/20 ist das Projekt »Wende.Punkte« geplant: Dreißig Jahre ist es her. Auf friedlichen Protest werden Grenzen geöffnet. Die DDR wird aufgelöst und Teil der BRD. Auf den Realsozialismus folgt die parlamentarische Demokratie. Reisefreiheit, freie Wahlen, freie Meinungsäußerung werden möglich und der freie Markt hält Einzug. Die Wende hat einen riesigen Strukturwandel zur Folge, für Ostdeutschland, für Stendal.

In dem Projekt »Wende.Punkte« stellt die Bürgerbühne des TdA die Lebensgeschichten der Stendaler*innen in den Mittelpunkt. Wie haben sie die Wende erlebt? Welche Folgen hatte sie für einzelne Lebenswelten in der Hansestadt? Wie unterschiedlich sind diese Erfahrungen und was haben sie gemeinsam?

»Migranten haben ihr Land verlassen, Ostdeutsche wurden von ihrem Land verlassen. Sehr viele Erfahrungen, die Ostdeutsche machen, ähneln den Erfahrungen von migrantischen Personen in diesem Land.« Dieser These der Migrationsforscherin Naika Foroutan folgend, spielen in »Wende.Punkte« auch die Erfahrungen von nach Stendal Zugewanderten eine Rolle. Was haben sie zu Protest, geschlossenen und sich öffnenden Grenzen zu erzählen? Wie finden sie sich in einem neuen System des Zusammenlebens zurecht? Welche Verbindungen zwischen dem Wendepunkt Migration und den Erfahrungen um den Mauerfall tun sich auf?

Für »Wende.Punkte« werden mobile Geschichten-Sammelstellen in der Region aufgestellt, in denen Menschen von ihren Migrations- oder Wende-Erlebnissen erzählen können. Interviews mit ehemaligen und dienstalten Theatermitarbeiter*innen und langjährigen Zuschauer*innen werden geführt, das Theaterarchiv wird durchsucht.

In den Bürgerbühnen-Formaten »Zeit.Zeugen« und »Wunder.Bar« werden über die Spielzeit hinweg Veranstaltungen angeboten, die zum Gespräch über die Wendepunkte aus regionaler und interkultureller Sicht anregen. Im Theatercafé werden in der Recherche gefundene Materialien ausgestellt.
In der abschließenden Produktion des Clubs der Experten sind Bürger*innen dazu eingeladen, gemeinsam mit Mitgliedern des Ensembles einen biografischen und dokumentarischen Theaterabend über Stendaler Wende- und Migrationsgeschichten zu entwickeln. Wer sich am Projekt »Wende.Punkte« beteiligen möchte, wendet sich bitte an N.N., Tel. 03931 – 63 57 03 oder buergerbuehne@tda-stendal.de

2018 erhielt der Club der Experten für seine Produktion „Geisterstadt. Ich umarme dich“ den 2. Preis in der Kategorie »Integration durch Kultur und Sport« den Integrationspreis des Landes Sachsen-Anhalt. Der Integrationspreis soll das Engagement von Einheimischen und Zugewanderten für gelungene Integration würdigen und stärken. Eine Jury wählte aus insgesamt 77 Bewerbungen von Vereinen, Unternehmen und anderen Interessenten.

 

Teilnehmer*innen für »Wende.Punkte« gesucht

In diesem Jahr jähren sich die Friedliche Revolution in der DDR und der Mauerfall zum 30. Mal. Aus diesem Anlass entwickelt der »Club der Experten« gemeinsam mit Ensemblemitgliedern ab September 2019 das recherchebasierte Theaterprojekt »Wende.Punkte«.

Dabei stehen Stendaler*innen und ihre Lebensgeschichten im Mittelpunkt. Wie haben sie die Wende erlebt? Welche Folgen hatte sie für das Leben jedes*r Einzelnen? Welche Träume verbanden die Menschen mit der Wende – und ließen sie sich verwirklichen?

In der ersten Phase des Projekts (ab September 2019) möchten wir in Zeitzeugengesprächen Menschen zu ihren »Wende-Erfahrungen« und »Wende-Geschichten« befragen. Danach wird aus diesen Erzählungen und fiktiven Texten ein Stück entwickelt, das dann vom »Club der Experten« auf die Bühne gebracht wird.

Dafür suchen wir: 

– Menschen, die uns davon erzählen, wie sie die Wende und die Zeit danach erlebt haben. Interessant sind für uns auch die Geschichten, die die jüngere Generation von ihren Eltern oder aus der Familie im Allgemeinen zu erzählen hat.

UND/ODER

– Spieler*innen, die gemeinsam mit Ensemblemitgliedern des TdA diese Geschichten auf die Bühne bringen wollen. Wir suchen dafür Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, Theatererfahrung ist nicht notwendig.

Wer sich am Projekt »Wende.Punkte« beteiligen möchte, wendet sich bitte an Cordula Jung unter c.jung@tda-stendal.de oder 03931 / 635 809

 

Der Club der Andersbegabten

freitags 9.30 – 12 Uhr
Leitung: Johanna Rühe

Die großen und kleinen Geschichten, die das Leben schreibt – in diesem inklusiven Spielclub werden sie von Teilnehmer*innen mit und ohne geistigem oder körperlichem Handicap gemeinsam auf die Bühne gebracht. Ausgehend von persönlichen Erlebnissen und auf der Basis theaterpädagogischer Übungen erfinden die Teilnehmer*innen gemeinsam mit Theaterpädagogin Johanna Rühe ihr eigenes Stück. Die Szenen erzählen von Herausforderungen des Alltags, persönlichen Wünschen oder Ängsten und setzen sich mit aktuellen Themen der Gesellschaft auseinander. Je nach den Interessen der Gruppe werden unterschiedliche Elemente wie Musik, Tanz, Pantomime oder Schauspiel in das Stück eingebaut. So kann jede*r die persönlichen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern und verborgene Talente entdecken. An erster Stelle stehen dabei immer die Freude am Theaterspielen, die individuelle Förderung und der Zusammenhalt in der Gruppe. Am Ende des Probenprozesses wird das Stück dem gespannten Publikum präsentiert.
Mitmachen ist jederzeit und für jede*n möglich. Die einzigen Voraussetzungen sind Spielfreude, Neugier und die Lust, sich auf einen kreativen Probenprozess einzulassen.

Wer dabei sein möchte, wendet sich bitte an die Theaterpädagogik, Tel. 03931 – 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de

Der Club der Andersbegabten ist ein Kooperationsprojekt des TdA mit der Chausseehaus gGmbH.

 

Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok