Sonntag, 26.5.2019 / 15 Uhr / Gerberhof

HUMOR IST NICHT ERLERNBAR

Die Curt-Goetz-Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dramatiker, Filmemacher, Erzähler und Schauspieler wieder mehr in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu bringen. Curt Goetz ist ein Vertreter der gehobenen deutschen Boulevardkomödie und des brillant geschriebenen Konversationsstücks. Seine Werke wurden Welterfolge. Mit seinem Tod 1960 geriet er zunehmend in Vergessenheit. Dies wird mit einer Hommage an Curt Goetz geändert und Heiteres von und über ihn und seine Zeit bei Theater und Film, speziell in Hollywood präsentiert.

Eckart Dux, der Bühnen- und Filmpartner von Curt Goetz, Marion Elskis, Beate Gerlach, Rainer Gerlach sowie Erik Kross berichten aus ihrer Sicht als Theaterkollegen vom bekannten, witzgeladenen Goetz.
Als Einstimmung auf die Gerberhof-Premiere von »Ingeborg« unbedingt erlebenswert.

 


Montag, 16.9.2019 / 19.30 Uhr / Großes Haus

BAUMANN & CLAUSEN: TATORT BÜRO

Das Credo von Deutschlands lustigsten Bürokraten: Wer lang im Büro sitzt, macht auch nur Fehler. Willkommen beim neuen Bühnenprogramm von Baumann & Clausen: TATORT BÜRO.

Alfred Clausen und Hans-Werner Baumann liefern in ihrer neuen, zweistündigen Show eine Lachsalve nach der anderen. Sie decken die Karteileichen des Büroalltags auf: Hierarchie schlägt Wissen, Vitamin B jegliche Kompetenz. Wer sich in Zeiten der Digitalisierung so quer stellt wie Baumann und Clausen, weiß ganz schnell: TATORT BÜRO hat nichts mit Taten zu tun. Arbeit ist wie Salz in der Suppe – zu viel davon und du spuckst es sofort aus. Baumann & Clausen liefern mit ihrem neuen Bühnenprogramm die lustigsten Antworten der Republik auf alle Fragen, die unter der Käffchentasse brennen. Denn von der Pause lernen, heißt siegen lernen. Ganz nach Alfreds Motto: Ich habe heute meinen Wecker mit zur Arbeit genommen, damit er mal sieht, wozu er mich jeden Tag zwingt.

Darauf ein Käffchen? BINGO!

 

 

 


Mittwoch, 18.9.2019 / 18 Uhr / Kleines Haus

DÄUMCHEN DREHEN - KEINE HÄNDE, KEINE LANGEWEILE
KABARETT VON RAINER SCHMIDT

Humor, Schlagfertigkeit und Lebensfreude. Dies sind Eigenschaften, die Rainer Schmidt auszeichnen. Geboren ohne Unterarme und mit einem verkürzten rechten Oberschenkel machte er sich auf in ein erfolgreiches, vielseitiges Leben in der Mitte der Gesellschaft. Rainer Schmidt nimmt sein Publikum mit auf eine einzigartige Reise in das Land der Inklusion! Sprachwitzig und spitz ironisch "kabarettiert" der Pfarrer, Buchautor und mehrfache Goldmedaillengewinner bei Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Sein Motto: Keine Hände – keine Langeweile. Er erzählt authentisch und natürlich ohne erhobenen Zeigefinger vom Glück und Pech des Außer-gewöhnlich-seins.

 

 


Donnerstag, 19.9.2019 / 20 Uhr / Großes Haus

FELIX REUTER: DIE VERFLIXTE KLASSIK

Felix Reuter ist Pianist, Musikkomödiant, Improvisationskünstler und Entertainer in einem. Er spielt keine fertigen Kompositionen, sondern improvisiert die Musikgeschichte von 300 Jahren und plaudert dabei auf das Angenehmste und erfährt: Klassik ist kein bisschen verstaubt!

Evergreens, die jeder mitpfeifen kann, entdeckt Felix Reuter plötzlich in völlig anderen Werken wieder. Von der Werbung zur Symphonie, oder vom Musical zu Bach. – Unterhaltender kann es nicht sein, Musik zu entdecken und erstaunliche Geschichten zu erfahren!

Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok