Das theaterpädagogische Angebot richtet sich an Schüler*innen, Lehrer*innen, Gruppen anderer Einrichtungen und junge Zuschauer*innen. Wir freuen uns auf Ihr Interesse!

Vor- und Nachbereitung für alle Produktionen des TdA

Der nächste Theaterbesuch steht an und die Schüler*innen sollen sich über den Unterricht hinaus mit dem Stoff beschäftigen? Kein Problem, denn bei der theaterpädagogischen Vorbereitung nähert sich die Klasse spielerisch dem Stück und kommt über Schauspielübungen ins Gespräch. Bei einer Nachbereitung gehen die Theaterpädagogik und die Dramaturgie auf alle Fragen zur Produktion ein und geben noch einen anderen, intensiveren Einblick in Problematiken und Fragestellungen innerhalb der Probenarbeit zum gesehenen Stück.
Die kostenlosen Vor- und Nachbereitungen des TdA intensivieren das Theatererlebnis und geben den Schüler*innen neue Einsichten in die Arbeit am TdA. Bei der Kartenbestellung kann das individuell auf die Klasse abgestimmte Angebot dazugebucht werden.


Premierenklassen

Wer am Probenprozess ganz dicht dran sein, die Entwicklung von der ersten Probe bis zur Premiere miterleben und den Schauspieler*innen Löcher in den Bauch fragen will, der ist in einer Premierenklasse genau richtig. Als Expert*innen ihrer Altersgruppe sind die Schüler*innen der Premierenklasse wichtiger Bestandteil des Produktionsprozesses und stellen die Arbeit von Regie und Schauspiel bei ihren Besuchen auf den Prüfstand. Für jede Neuproduktion der Spielzeit kann es eine Premierenklasse geben. Bei Interesse an einem bestimmten Stück oder dem Wunsch nach einer Beratung, welche Produktion für Ihre Klasse geeignet ist, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Materialmappen

Das theaterpädagogische Begleitmaterial wartet mit Hintergrundinformationen zum Stück, Wissenswertem über die Inszenierung und Anregungen für den Unterricht auf. Kostenfrei kann diese Materialmappe zu jeder Produktion bei der Theaterpädagogik oder dem Besucherservice angefordert werden.

Weiterbildung für Lehrer*innen

Alles rund um die neue Spielzeit auf einen Blick: Das Junge TdA lädt zur Weiterbildung für Lehrer*innen ein, dem gemeinsamen Auftakt in ein erfolgreiches Jahr der Zusammenarbeit von Theater und Schulen. Neben den kommenden Produktionen stellen Theaterpädagogik und Dramaturgie auch die zahlreichen theaterpädagogischen und mobilen Angebote des Jungen TdA vor. Die Fortbildung ist vom LISA anerkannt.

Donnerstag, 17.10.2019 / Weiterbildung zu »Patricks Trick«

Das TdA bietet gemeinsam mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. eine Fortbildung zum Thema »Umgang mit Behinderung in Familie und Schule«.

Nach dem Besuch einer Probe von »Patricks Trick« findet im Anschluss eine Fortbildung mit den Expert*innen Nicole Anger (Referentin für frühkindliche Bildung und Jugendhilfe) und Ralf Hattermann (Referent Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen), beide vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen-Anhalt e.V., statt. Dabei geht es um die Einordnung des Stücks und die Frage, wie man sich in der Schule produktiv mit dem Thema Behinderung auseinandersetzen kann. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit zum Gespräch mit dem Regieteam, den Theaterpädagog*innen und den Referent*innen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter theaterpaedagogik@tda-stendal.de.



Spielplankonferenzen

Wer die Weiterbildung für Lehrer*innen verpasst hat, sich und sein Kollegium aber dennoch aus erster Hand über das Angebot des Jungen TdA informieren möchte, kann bei der Theaterpädagogik nach einer Spielplankonferenz fragen. Ein*e Mitarbeiter*in der Theaterpädagogik oder der Dramaturgie kommt gerne zu Ihnen an die Schule und stellt das vielseitige Programm für Lehrer*innen und Schüler*innen vor.

Lehrervorschau

Die Lehrervorschau bietet die einmalige Gelegenheit, ein Theaterstück schon vor der Premiere für die Schüler*innen zu testen und dem Regieteam Feedback zur Inszenierung zu geben. Nach dem Probenbesuch freuen sich die Theaterpädagogik und die Dramaturgie über einen produktiven und spannenden Austausch, um Lob und Kritik in die Produktion für den letzten Feinschliff am Stück hineinzutragen. Die Lehrervorschau ist vom LISA anerkannt. Interessierte Lehrer*innen melden sich bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung bei der Theaterpädagogik an.

TERMINE DER SPIELZEIT 2019/20
(Änderungen vorbehalten):

Effi Briest: 29.8.2019, 19 Uhr
Patricks Trick: 17.10.2019, 18 Uhr
4Min 12Sek: 30.10.2019, 18 Uhr

Wenn die Welt plötzlich anders wird

Revolution, Krieg, Flucht – Gesellschaftliche Umbrüche aus Kindersicht im Kinderbuch
Lesereihe für Kinder und Jugendliche von 7 – 12 Jahren
Kaisersaal

Die neue Lesereihe »Wenn die Welt plötzlich anders wird« stellt Kinder- und Jugendbücher vor, die sich mit der Rolle von Kindern in aktuellen oder vergangenen gesellschaftlichen Umbrüchen beschäftigen. Wie erleben Kinder diese Veränderungen? Welche Rolle nehmen sie darin ein? Sind sie nur Opfer der Taten von Erwachsenen oder auch Akteur*innen, die sich in schwierigen Situationen zu helfen wissen oder selbst aktiv an Veränderungen teilhaben? Die ausgewählten Kinderbücher werden von den Autorinnen selbst vorgestellt und laden dazu ein, sich mit unterschiedlichen Lebensrealitäten von Kindern auseinanderzusetzen. Im Anschluss an die Lesung findet ein Gespräch mit den Autorinnen statt. Jede Lesung wird sowohl am Wochenende nachmittags für Kinder und Familien als auch an einem Vormittag für Schulklassen angeboten – der Eintritt ist frei.

Freitag, 8.11.2019, 10 Uhr & Samstag, 9.11.2019, 17 Uhr ab 12 Jahren
»Wir sehen uns im Westen« von Dorit Linke
Deutsch-deutsche Geschichte, Wende-/Nachwendezeit, Freundschaft

Sonntag, 26.1.2020, 15 Uhr & Montag, 27.1.2020, 10 Uhr ab 9 Jahren
»Kirschendiebe oder als der Krieg vorbei war« von Anke Bär
Nachkriegszeit des Zweiten Weltkriegs, Erinnerung, Dialog der Generationen

Sonntag, 8.3.2020, 15 Uhr & Montag, 9.3.2020, 10 Uhr ab 7 Jahren
»King kommt noch« von Andrea Karimé
Flucht, Ankommen in einem neuen Land, Familienzusammenhalt

Die Lesereihe ist eine gemeinsame Veranstaltung des Jungen TdA und der Hochschule Magdeburg-Stendal.


Workshop »Demokratie«

für die Klassenstufen 7 – 10

Der Staat regelt das Zusammenleben der Menschen und ist von ihnen für sie gemacht. Wie selbstverständlich leben wir in Deutschland in einer Demokratie, »die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen aller anderen«, laut Winston Churchill. Was passiert nun, wenn eine Gruppe Menschen auf einer Insel strandet und das Miteinander neu geregelt werden muss? Welche Strukturen entstehen, welche Regeln und Gesetze werden gelten? Wer hat das Sagen? Sind alle damit einverstanden? Die Teilnehmer*innen erleben in diesem 90-minütigen, interaktiven Workshop, was es heißt, ein gemeinsames Leben zu strukturieren und wie es sich anfühlt, eine Herrschaftsform für sich selbst zu entdecken.

Für diesen Workshop arbeitet das TdA mit KinderStärken e.V. zusammen.


Workshop »Was ihr wollt«

für Schulklassen / Gruppen

Für diesen Workshop gibt es keine Regeln, denn die Theaterpädagogik des TdA geht auf die Wünsche der Klasse und Lehrer*innen in der Gestaltung dieses Workshops ein. Ob Freundschaft, erste Liebe oder respektvoller Umgang: Jedes Thema, das in der Gruppe von Belang ist, kann auf Wunsch Inhalt des 90-minütigen, theaterpädagogischen Workshops werden.

Erste Hilfe

für alle Theatergruppen

Tipps und Tricks von den Profis? Die Theaterpädagogik des TdA steht Ihnen zur Seite, wenn Sie in Ihrer Arbeit professionelle Unterstützung und neue Impulse brauchen. Ob Theater-AG, Laienspielprojekt oder Theaterkurs. Wir begleiten Sie punktuell bei Ihrer Probenarbeit, geben wertvolle Tipps, erstellen auf Wunsch ein auf die Bedürfnisse der Gruppe zugeschnittenes Aufwärmprogramm, begleiten Endproben oder coachen Ihre Theatergruppe. Termine und Leistungen werden individuell vereinbart.

Theater Entdecken

der Einstiegsworkshop für alle Klassenstufen

Von der Stofffindung bis zur Premiere in 90 Minuten. Beim interaktiven Workshop »Theater Entdecken« erfahren die Schüler*innen im Schnelldurchlauf, was es alles braucht, damit ein Stück auf die Bühne kommen kann. Wer schreibt den Text, wer bastelt die Requisiten, wie muss das Bühnenbild aussehen und wer bestimmt eigentlich, wer sich zuerst verbeugen darf? Zusammen mit der Theaterpädagogik des TdA lernen die Teilnehmer*innen spielerisch die Welt des Theaters kennen und verwandeln das Klassenzimmer in eine Bühne.

Theaterführung

für alle Klassenstufen

Wie viele Plätze hat das Große Haus des TdA? Was passiert mit den Kostümen, wenn ein Stück nicht mehr gespielt wird, und was machen die Schauspieler, wenn sie keine Vorstellung haben? Zeit für Fragen und spannende Einblicke hinter die Kulissen des Theaters gibt es bei den Theaterführungen des TdA.
In 60 Minuten entdecken die Schüler zusammen mit einem Theatermitarbeiter Probenräume, Requisitenlager, den Kostümfundus, Schauspielergarderoben, die zahlreichen Bühnen und lernen alles rund um den Theaterbetrieb. Auf Wunsch kann das Programm an die Interessen der jeweiligen Gruppe angepasst werden.

Informationen und Buchungsanfragen

Ansprechpartner für alle theaterpädagogischen Angebote:
Robert Grzywotz und Kerstin Kusch (Theaterpädagogik),Tel. 03931 - 63 57 03 oder theaterpaedagogik@tda-stendal.de

Ansprechpartnerin für die Buchung von Workshops:
Cecile Prinz (Referat Theater & Schule), Tel. 03931 - 63 57 15 oder gastspiel@tda-stendal.de

 

 

Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok