DER PROZESS

von Franz Kafka
Bühnenfassung von Kerstin Ortmeier und Gerhard Roiß
Inszenierung: Jochen Gehle

Premiere: 11.9.2021 / 19.30 Uhr / Lagerhalle

NÄCHSTES JAHR, GLEICHE ZEIT

Eine romantische Komödie
von Bernard Slade
Deutsch von Sibylle Hunzinger
Inszenierung: Nora Bussenius

Premiere: 12.9.2021 / 18 Uhr / Uppstall-Kaufhaus / Preisgruppe B

JOSEF UND MARIA

von Peter Turrini
Inszenierung: Ruth Messing

Premiere: 23.10.2021 / 19.30 Uhr / Uppstall-Kaufhaus / Preisgruppe A

HOCHZEITSNACHT IM PARADIES

Operette in sechs Bildern
Buch von Heinz Hentschke
Gesangstexte von Günther Schwenn
Musik von Friedrich Schröder
Musikalische Leitung: Jan Michael Horstmann und Niclas Ramdohr
Inszenierung: Axel Stöcker
Choreografie: Amy Share-Kissiov

Premiere: 29.10.2021 / 19.30 Uhr / Festsaal Hotel »Schwarzer Adler« / Preisgruppe X

ALS ICH MIT HITLER SCHNAPSKIRSCHEN Aß

nach dem Roman von Manja Präkels
Bearbeitung von Jochen Gehle
Inszenierung: Louis Villinger

Premiere: 22.1.2022 / 19.30 Uhr / Uppstall-Kaufhaus / Preisgruppe A

OLEANNA

von David Mamet
Deutsch von Bernd Samland
Inszenierung: Jörg Gade

Premiere: 25.3.2022 / 19.30 Uhr / Audimax der Hochschule / Magdeburg-Stendal / Preisgruppe C

SHAKESPEARES SÄMTLICHE WERKE (LEICHT GEKÜRZT)

von Adam Long, Daniel Singer und Jess Winfield
Deutsch von Dorothea Renckhoff
Inszenierung: Jürgen Lingmann

Premiere: 21.5.2022 / 19.30 Uhr 7 Sommertheater im Garten der Musik- und Kunstschule Stendal / Preisgruppe A

ROLAND RETTET DIE HANSE (UA)

Open-Air-Spektakel von Aud Merkel mit Musik von Jakob Brenner und Andreas Dziuk
Inszenierung: Cordula Jung und Robert Grzywotz
Musikalische Leitung: Niclas Ramdohr

Premiere: 11.6.2022 / 19 Uhr / Klostergarten des Altmärkischen Museums / Preisgruppe A

JUDAS

Monolog von Lot Vekemans
Deutsch von Eva M. Pieper & Christine Bais

IM THEATER IST NICHTS LOS

Böse Lieder in Aspik von Georg Kreisler u.a.

DIE KÄNGURU-CHRONIKEN

von Marc-Uwe Kling
gelesen von Alexandra Sagurna und Ole Xylander
musikalisch begleitet von Niclas Ramdohr

FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE

Theaterfassung von Armin Petras und Juliane Koepp
nach dem gleichnamigen Roman von Peter
Høeg

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK

Lieder vom Gehen und Bleiben

Inszenierungsfrühstück, Werkeinführung, Nachgefragt, Premierenjazz, ... denn sie wissen nicht, was sie tun ..., Theaterführung, Tag der offenen Tür, Classical Albums, Poetry Slam

Kontakt aufnehmen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.