Werkeinführung | Nachgefragt | Inszenierungsfrühstück | Theaterführung | Sanierungsführung | Live & Außer Haus | ... Denn sie wissen nicht, was sie tun ... | Premierenjazz | Open Stage | Leben(s)Zeit | Denken ohne Geländer

Werkeinführung

Zu ausgewählten Inszenierungen bietet das TdA 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn Einführungsvorträge an. Hier erhalten die Zuschauer*innen Einblicke in Besonderheiten der Inszenierung und bekommen Hintergrundinformationen über Werk, Autor*in und Entstehungsgeschichte.

Nachgefragt

Im Anschluss an ausgewählte Vorstellungen lädt das TdA zum Publikumsgespräch ein. Die Zuschauer*innen haben die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre Fragen zu stellen, Lob und Kritik loszuwerden und mit Schauspieler*innen und Vertreter*innen des Regieteams über das Stück und die Inszenierung zu diskutieren.

Inszenierungsfrühstück

Theatercafé, ab Februar 2020 Kaisersaal

Kurz vor der Premiere stellt das Inszenierungsfrühstück nicht nur die neuen Stücke vor, sondern gewährt darüber hinaus Einblicke in die Arbeit des Regieteams und rückt die Menschen in den Mittelpunkt, die hinter den Kulissen zum Gelingen der Stücke beitragen. Im Interview mit Mitgliedern des Fördervereins berichten Bühnenbildner*innen, Regisseur*innen, Dramaturg*innen, Musiker*innen und andere Theatermitarbeiter*innen von den Proben und lassen die Zuschauer*innen am Entstehungsprozess eines neuen Stücks teilhaben. Dazu serviert das Team der KulturKantine ein leckeres Frühstück.

Der Eintritt ist frei. Kartenreservierungen und Reservierungen für das Frühstück (Preis Buffet pro Person 12,50 €, Preis kleines Frühstück pro Person 3,80 €): Besucherservice, Tel. 03931 – 63 57 77 oder besucherservice@tda-stendal.de

So 8.12.2019 / 10 Uhr: »Tschechow Variationen«, »Freie Wahl (UA)« und »Rockin' Around the Christmas Tree«
So 23.2.2020 / 10 Uhr: »Der rote Löwe«, »Pampa Blues« und »Die Werkstatt der Schmetterlinge«
So 22.3.2020 / 10 Uhr: »Judas«, »Wende.Punkte«, »Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt)« und »Roland rettet die Hanse (UA)«

Theaterführung

Terminvereinbarung: Besucherservice, Tel. 03931 – 63 57 77 oder besucherservice@tda-stendal.de

Sie wollten schon immer mal einen Blick hinter die Kulissen werfen? Bei einer Theaterführung erhalten die Besucher*innen Einblicke in den Alltag am TdA und erfahren Wissenswertes über Geschichte und Architektur des Hauses sowie über die Arbeitsabläufe am Theater. Sie werden informiert über technische Besonderheiten und besichtigen neben den Spielstätten auch den Kostüm- und Requisitenfundus.
Preis pro Person: 1 €, kostenlos in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch

Sanierungsführung

Sa 26.10.2019, 16 Uhr / Sa 2.11.2019, 16 Uhr / So 24.11.2019, 11 Uhr / Anmeldung: Besucherservice, Tel. 03931 – 63 57 77 oder besucherservice@tda-stendal.de

Bei dieser Führung erfahren Sie aus erster Hand, welche Maßnahmen im Zuge der Energetischen Sanierung in welchen Gebäudeteilen stattfinden werden. Machen Sie sich vor Ort selbst ein Bild von den geplanten Veränderungen und erhalten Sie spannende Informationen über die technische Ausstattung des Hauses und der Bühnenräume! Der Eintritt ist frei

Live & Außer Haus

Musikalische Programme des TdA für unterwegs / ab Januar 2020

Mit dieser Veranstaltungsreihe erobert das TdA ab Januar 2020 regelmäßig neue Spielorte in Stendal und darüber hinaus. Bei »Live & außer Haus« ist das Publikum eingeladen, an außergewöhnlichen Orten und in besonderer Atmosphäre Live-Musik zu erleben. Der Musikalische Leiter des TdA Andreas Dziuk, wechselnde Ensemblemitglieder und Gastmusiker*innen bieten passend zum jeweiligen Aufführungsort ein vielfältiges musikalisches Programm.

… Denn sie wissen nicht, was sie tun …

Spontan, originell, jedes Mal anders – das ist die Impro-Show des TdA. Auf Zuruf der Zuschauer*innen erfinden die Schauspieler*innen aus dem Stegreif Geschichten und Figuren und bescheren dem Publikum ein garantiert einzigartiges und unterhaltsames Theatererlebnis.

Pemierenjazz

31.8.2019 & 7.9.2019, im Anschluss an die Vorstellung / Theatercafé

Musiker*innen der Musik- und Kunstschule Stendal sorgen nach den Premieren von »Effi Briest« und »Die lächerliche Finsternis« mit Live-Musik für Stimmung auf der Premierenparty. Alle Gäste sind herzlich eingeladen, mit dem TdA-Ensemble den Premierenabend gebührend zu feiern!

Open Stage

Live-Musik im TdA! Die Musikerfabrik Frank Wedel lädt Musiker*innen und Musikliebhaber*innen zur offenen Bühne ins Theatercafé ein. Egal ob Profi oder Laie, egal ob Jazz, Blues, Soul oder Pop – jede*r kann mitspielen oder einfach nur zuhören und die Musik genießen.

Theater & Kino

In dieser Spielzeit bietet das TdA zusammen mit den Uppstall Kinos Stendal für ausgewählte Vorstellungen ein Kombiticket an, das den Theater- bzw. Kinobesuch besonders macht. Erleben Sie für 20 Euro die Inszenierung im TdA und den thematisch passenden Film im Kino. Die Termine für die Theatervorstellungen sind frei wählbar. Auch bereits erworbene Eintrittskarten für eine der Vorstellung, können in ein Kombiticket getauscht werden.
Das Kombiticket ist an der Theaterkasse und in den Uppstall Kinos Stendal erhältlich.

12.10.2019, 22 Uhr - Apocalypse Now - Final Cut (2019), Kino
Die lächerliche Finsternis, TdA

10.11.2019, 11 Uhr - Effi Briest (2009), Kino
Effi Briest, TdA

15.3.2020, 11 Uhr - Pampa Blues (2015), Kino
Pampa Blues, TdA

Leben(s)Zeit

Ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschule Magdeburg-Stendal und des TdA
6.5. bis 16.5.2020

Nachdem die erste Projektwoche »Leben(s)Zeit« im Mai 2018 auf große Resonanz gestoßen ist, ist zwei Jahre später eine Neuauflage und Weiterführung geplant. Ziel ist es auch dieses Mal, sich mit dem ungeheuer vielschichtigen Thema »Zeit« zu beschäftigen. Die Zeitstrukturen der Gesellschaft erscheinen uns oft als natürlich und unveränderbar. Wir akzeptieren das Gefühl, nie genug Zeit zu haben, uns im Hamsterrad abzustrampeln oder uns auf der Seite der »Überflüssigen« wiederzufinden, von einer Deadline zur nächsten zu stolpern und bloß keine Zeit verschwenden zu dürfen.
Im Projekt »Leben(s)Zeit« geht es darum, hinter die Selbstverständlichkeiten zu schauen. Dieses Mal werden wir uns vor allem folgenden Fragen widmen: Wie wirken sich die Zeitstrukturen der Gesellschaft auf unseren Körper aus? Was haben unser individueller Körper und unsere Seele mit Gesellschaft zu tun? Welche Geschichte birgt unser Körper? Was passiert, wenn auch im Gesundheitssystem Zeit immer mehr zu Geld wird? Wie können wir uns unsere Zeit wieder aneignen?
Student*innen und Theatermacher*innen wollen gemeinsam mit unterschiedlichen Institutionen und Mitwirkenden aus Stendal diesen Fragen nachgehen und das Thema »Zeit-Körper-Seele« sowohl wissenschaftlich als auch künstlerisch aufarbeiten. In einer Projektwoche vom 6.5. bis 16.5.2020 werden die Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Geplant sind Vorträge, Theaterstücke, Filme, Lesungen und Performances rund um das Thema.





Denken ohne Geländer

Veranstaltungswoche rund um den Holocaust-Gedenktag

Über tausend Menschen kommen aus der Altmark zusammen, um sich auszutauschen. Sie wissen, Denken ist Arbeit, die notwendig ist, um Zusammenleben respektvoll zu gestalten. Rund um den 27. Januar, dem Tag der Befreiung von Auschwitz, lädt nun schon zum fünften Mal ein vielfältiges Programm zu einer Woche des Erinnerns und Denkens in die Zukunft ein.
Filme, Workshops, Theaterstücke, Konzerte, Ausstellungen und Vorträge regen dazu an, ins Gespräch über Toleranz, den Umgang mit Gewalt und Wege des Miteinanders zu kommen.
Veranstalter sind die Hochschule Magdeburg-Stendal, das TdA und die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt unter Beteiligung vieler demokratisch engagierter Einrichtungen der Altmark. Die »Partnerschaften für Demokratie« des Landkreises und der Hansestadt Stendal sowie die Altmärkische Bürgerstiftung unterstützen das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben!«.

 

 

             

Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok