Premiere: 27.10.2018 / 19.30 Uhr / Großes Haus

»Willkommen, bienvenue, welcome …« Conférencier

Clifford Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, reist Ende 1929 nach Berlin, um dort Inspirationen für seinen neuen Roman zu finden. Im Zug bekommt er den Tipp, sich bei der Zimmerwirtin Fräulein Schneider einzumieten und die Empfehlung, sich im angesagtesten Laden Berlins, dem Kit-Kat-Club, zu amüsieren. Lebenshungrig stürzt sich Clifford ins wilde Nachtleben und beginnt eine Liaison mit der attraktiven Nachtclub-Sängerin Sally Bowles. Schon bald ist Sally schwanger und die beiden wollen ihren Geldsorgen zum Trotz heiraten. Cliffords Zimmernachbar, der jüdische Obsthändler Isaac Schultz, feiert unterdessen seine Verlobung mit Fräulein Schneider. Doch die Freude währt nicht lange, denn die Atmosphäre in der ehemals weltoffenen Großstadt Berlin verändert sich. Antisemitische Parolen werden laut, die Nazis gewinnen an Einfluss, Isaacs Laden wird angegriffen und er sieht sich gezwungen, seine Verlobung zu lösen, um Fräulein Schneider zu schützen.
Auch Clifford empfindet die politische Lage zunehmend als Bedrohung und packt seine Koffer, er will mit Sally in die USA. Doch Sally klammert sich an ihre Karriere im Kit-Kat-Club, wo der Conférencier weiterhin jeden Abend die Gäste einlädt, die Realität zumindest für eine Nacht zu vergessen …

Berühmte Melodien, mitreißende Musik, Glamour, eine berührende Liebesgeschichte und nicht zuletzt eine hochaktuelle Botschaft – »Cabaret« geht unter die Haut!

Musikalische Leitung: Gerard Oskamp
Inszenierung: Wolf E. Rahlfs
Choreografie: Kerstin Ried
Bühne: Mark Späth
Kostüme: Sofia Mazzoni
Dramaturgie: Cordula Jung
Musikalische Einstudierung des Theaterchors: Robert Grzywotz

Conférencier: Andreas Müller | Sally Bowles: Michaela Fent | Clifford Bradshaw: Helge Gutbrod | Fräulein Schneider: Hürdem Riethmüller | Herr Schultz: Frank Siebers | Fräulein Kost: Caroline Pischel | Ernst Ludwig: Ole Xylander | Kit Kat Club Girls: Giulia Valentina Haas, Texas: Vivian Bretz | Helga: Jessica Reber | Rosi: Caroline Pischel | Olga: Christine Lecke | Zollbeamter: Siegfried Baklarz | Matrosen: Rainer Jockel, Wolfgang Schröder, Jürgen Brehm | Schläger: Heinz Lehmann, Andreas Wetzel | Taxifahrer: Thomas Reinecke | Solist »Der morgige Tag«: Dirk Herrmann | Clubgäste / Volk / Gäste der Verlobungsfeier: Theaterchor der Altmark

 

Das Projekt »Cabaret« wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt.


VIDEO

Cabaret

Galerie

cabaret01
cabaret02
cabaret03
cabaret04
cabaret05
cabaret06
cabaret08
cabaret09
cabaret10
cabaret11

Pressestimmen

»›Cabaret‹ bietet unglaublich mitreißende Musik (gespielt von der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck unter der Leitung von Gerard Oskamp), witzige und gewagte Tanzszenen (Choreografie: Kerstin Ried), ein tolles Bühnenbild (Mark Späth) und Kostüme, die richtige Hingucker sind (Sofia Mazzoni). Und in der Inszenierung von Wolf E. Rahlfs die perfekte Mischung aus Amüsement, Gänsehaut und Schaudern.«
Volksstimme
»Diese großartige Inszenierung von ›Cabaret‹ hat das Premierenpublikum von den Stühlen gerissen. Hier stimmt wirklich alles.«
Volksstimme
»Die Stendaler Inszenierung vom neuen Intendanten des Theaters der Altmark, Wolf E. Rahlfs ist bei der Premiere am Sonnabend zum minutenlangen bejubelten Erfolg geworden. Es entstand eine Glanzleistung dargestellt von TdA-Ensemblemitgliedern, Tanzgästen, Laien des TdA-Chors und den professionell begleitenden Kammerphilharmonikern aus Schönebeck unter Gerard Oskamp.«
Altmark Zeitung

Termine & Karten

Mi 26.12.
17:00 Uhr / Kulturzentrum Rathenow
Mo 31.12.
20:00 Uhr / Großes Haus
Ausverkauft


Jahr 2019

Sa 19.01.
19:30 Uhr / Großes Haus
Do 21.02.
19:30 Uhr / Kulturhaus Salzwedel
Sa 23.02.
19:30 Uhr / Großes Haus
Fr 01.03.
19:30 Uhr / Salzlandtheater Staßfurt
Sa 02.03.
19:30 Uhr / Carl-Maria-von-Weber-Theater Bernburg
Fr 08.03.
19:30 Uhr / Phönix Theaterwelt Lutherstadt Wittenberg
So 10.03.
18:00 Uhr / Großes Haus
Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok