Keine Vorstellungen bis 19. April 2020 / Absage »Roland rettet die Hanse«
Liebes Publikum,

mit dem Ziel, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und besonders gefährdete Menschen vor Ansteckung zu schützen, finden bis vorerst 19. April 2020 am Theater der Altmark keine Vorstellungen und öffentlichen Veranstaltungen statt. Damit folgt das Theater der Anweisung der Hansestadt Stendal. Die Einstellung des Spielbetriebs betrifft alle Spielstätten und Veranstaltungsorte des Theaters, ebenso wie Veranstaltungen an anderen Spielorten und in Schulen.

»Roland rettet die Hanse« kann im Sommer 2020 nicht aufgeführt werden. Die Maßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus schränken die Vorbereitungen und die Proben für die Produktion so stark ein, dass Aufführungen nicht mehr realisierbar sind.

Bereits gekaufte Eintrittskarten für abgesagte Veranstaltungen können in einen Gutschein umgewandelt bzw. kann Ihnen das Eintrittsgeld erstattet werden. Bitte schicken Sie die Eintrittskarten mit Angaben zu Ihrer Kontoverbindung (Adresse, IBAN, BIC, Kontoinhaber*in) an die Theaterkasse: Karlstraße 6, 39576 Stendal.

Die Theaterkasse ist derzeit nur telefonisch unter: 03931 – 63 57 77 oder per E-Mail unter: besucherservice@tda-stendal.de zu erreichen. Reservierte Karten werden automatisch storniert. 

Über Änderungen informieren wir Sie auf unserer Webseite.
Wir danken Ihnen sehr für Ihr Verständnis und hoffen, Sie bald wieder in einer unserer Ausweichspielstätten willkommen zu heißen.

Ihre Theaterleitung

THEATERSTADTPLAN

Seit Januar spielt das TdA für Sie an den unterschiedlichsten Orten in Stendal und der Altmark. Einen Überblick über die Spielorte und Wegweiser zu diesen finden Sie jetzt auf unserem Theaterstadtplan, den Sie an der Theaterkasse erhalten. 

DER ROTE LÖWE

»Verlieren ist ein Affront. Ich hasse es, ich fürchte es, mich graust schon die grausige Aussicht. Und wenn ich verliere, dann nicht mit Anstand.«

Weiterlesen

TSCHECHOW-VARIATIONEN

»Sehenswerte Darsteller, tolle Musik, witzige Dialoge: Ulrich Cyrans temporeiche Inszenierung bietet 70 Minuten beste Unterhaltung.« Volksstimme

Weiterlesen

Grußwort des Intendanten Wolf E. Rahlfs zur Spielzeit 2019/20

Weiterlesen

PATRICKS TRICK

 »Der Inszenierung gelingt es dabei trotz des alles andere als einfachen Themas, viel Leichtigkeit zu vermitteln. Die Aufführung setzt auf Komik an den richtigen Stellen. Die Witze zünden, gerade die jüngeren Zuschauer brechen immer wieder in Gelächter aus. Durch die oft abrupten Rollenwechsel entsteht Dynamik im Spiel, unterstrichen durch viel Bewegung auf der kleinen Bühne im Rangfoyer.« Volksstimme

Weiterlesen

Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok