Nächste Vorstellungen

Plötzlich alles anders?
Kunst!Woche für Kinder und Jugendliche

18.6. – 26.06.2022 in Stendal

Programm

Die Stendaler KunstWoche „Plötzlich alles anders?“ richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, aber auch an ihre Familien und jene, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. In Workshops, Lesungen, Theaterstücken geht es um die Frage, was die eigene Welt, aber auch die große Welt plötzlich anders machen kann.

Solche Ereignisse können uns ins Stolpern und zum Nachdenken bringen: Wie war es vorher, wie ist es jetzt? Die KunstWoche bietet die Möglichkeit, darüber zu hören, zu reden, zu schreiben, zu phantasieren, zu zeichnen, zu malen, Theater zu sehen und selber zu machen.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist kostenlos.

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen: https://h2.de/kunstwoche instagram: kunstwoche_stendal

Anmeldungen bitte bis: Freitag, 16. Juni 2022

Kontakt: siehe die einzelnen Veranstaltungen

Neue Intendantin in der Hansestadt Stendal: Dorotty Szalma leitet ab der Spielzeit 2023/24 das Theater der Altmark
 
Dorotty Szalma wird das Theater der Altmark ab der Spielzeit 2023/24 leiten. Oberbürgermeister Klaus Schmotz stellte die neue Intendantin am Donnerstag, den 2. Juni, zunächst den Mitarbeiter:innen des Theaters, dann der Öffentlichkeit vor: „Dorotty Szalma hat die Findungskommission mit einem durchdachten Konzept für die Hansestadt Stendal überzeugt.“ Szalma studierte zunächst Theaterwissenschaft und Italienisch an der Universität Wien, später Theaterregie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Sie war freiberufliche Theaterregisseurin für Schauspiel und Musiktheater.
 
Seit der Spielzeit 2013/14 war Dorotty Szalma Schauspielintendantin am Gerhart-Hauptmann-Theater mit den beiden Produktionsstandorten Görlitz und Zittau. Acht Jahre lang wirkte sie im Drei-Sprachen-Haus in Zittau. Szalma kündigte an, das Theater der Altmark mit „Ratio und Gefühl“ in die Zukunft zu führen. Die gesellschaftliche Relevanz des Theaters steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit: „Wir werden den unermüdlichen Beweis liefern, warum Gesellschaft Theater braucht.“

Festschrift 1946 – 2021

THEATER DER ALTMARK 75 JAHRE

2021 erschien anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Theaters der Altmark eine Festschrift. Die 188-seitige Publikation enthält neben einem Text zur Theatergeschichte, einem umfangreichen Bildteil, Beiträgen und Interviews von und mit Intendanten und Mitarbeitern auch Chroniken der Inszenierungen und Mitarbeiter*innen über einen Zeitraum von 75 Jahren.

Das Buch ist für 15 Euro an der Theaterkasse des TdA und in der Tourist-Information im Rathaus Stendal erhältlich.

»Risse in den Wörtern« von Rike Reiniger in der Eurodram Auswahl 2022

 

EURODRAM ist ein europaweit agierendes Netzwerk für Theater in Übersetzung, das den Austausch zwischen Übersetzer*innen, Autor*innen und der europäischen Theaterszene fördert. Es deckt fast alle Sprachen Europas sowie einige angrenzende des Mittelmeerraumes und Zentralasiens ab. Derzeit umfasst das Netzwerk ca. 30 nach diesen Sprachen zusammengesetzte Komitees mit ca. 300 Mitgliedern. Info: EURODRAM – Deutschsprachiges Komitee – eurodram (wordpress.com)

Jedes Sprachenkomitee erstellt jährlich eine Auswahl von drei Theaterstücken der jeweiligen Landessprache, die zur Übersetzung in andere Sprachen des Netzwerkes empfohlen werden. Aus 64 eingereichten Stücken hat das deutschsprachige Komitee in diesem Jahr folgende drei Stücke ausgewählt:

Raphaela Bardutzky, Fischer Fritz
Übersetzung polnische Textteile: Aleksandra Lukosek. Kiepenheuer Bühnenvertrieb Berlin-Dahlem
UA vorgesehen am 18. Juni 2022 am Deutschen Theater Berlin durch das Schauspiel Leipzig

Rike Reiniger, Risse in den Wörtern
Theaterstückverlag München
UA 25.10.2018 Theater der Altmark Stendal; Buchfassung KLAK Verlag Berlin 2018

Akın Emanuel Şipal, Mutter Vater Land
Suhrkamp Verlag AG Berlin
UA 17.06.2021 Theater Bremen

Neue Spielzeit!

Hier finden Sie das neue Spielzeitheft zum Stöbern und immer wieder reingucken:

Spielzeit 2022/23

Außerdem liegt es natürlich auch wieder an der Theaterkasse zum Mitnehmen bereit.

Kontakt aufnehmen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.