»Wir hätten aufhören sollen, bevor es so weit gekommen war.«

»Nichts bedeutet irgendwas, deshalb lohnt es sich nicht, irgendwas zu tun.« Diese Erkenntnis treibt Pierre Anthon, Schüler der Klasse 7a, nach den Sommerferien an, nicht mehr zur Schule zu gehen. Er sucht sich einen Platz im Pflaumenbaum und traktiert seine Mitschüler*innen mit unreifen Pflaumen und nihilistischen Erkenntnissen. Seine Klassenkamerad*innen können seine Aussagen so nicht stehen lassen. Sie sind im Bewusstsein erzogen worden, dass sie einen Unterschied machen in der Welt. Daher wollen sie beweisen, dass Pierre Anthon Unrecht hat. Das Leben muss einen Sinn haben. So beschließen die Jugendlichen, einen »Berg der Bedeutung « zu schaffen. Im alten Sägewerk am Rande ihrer Kleinstadt tragen sie Dinge zusammen, die für sie wichtig sind. Zunächst sind es nur ein paar alte Comichefte und die Lieblingssandalen, deren Verlust leicht zu verkraften ist. Dann aber entwickelt sich eine Spirale der Rache und Gewalt. Je schmerzhafter das eigene Opfer empfunden wird, desto schmerzhafter soll das nächste sein. Die Einsätze gehen schon bald über das rein Materielle und über die Grenzen der psychischen und physischen Unversehrtheit hinaus.

 

Der Jugendroman der dänischen Autorin Janne Teller löste bei seinem Erscheinen wegen seiner nihilistischen Tendenzen einen Skandal aus und war zeitweise sogar verboten. Mittlerweile ist der Roman ein internationaler Bestseller, wird im Schulunterricht behandelt und auf vielen Bühnen aufgeführt. Er setzt sich radikal mit dem Sinn des Lebens auseinander und fordert dazu heraus, die Bedeutung und den Wert der eigenen Existenz kritisch zu hinterfragen.

 

Inszenierung: David Moser

Nichts. Was im Leben wichtig ist

Termine & Karten



Jahr 2022

Do 24.03.
19:30 Uhr / Kleines Haus
Informationen
Kontakt aufnehmen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.