Premiere: 19.10.2019 / 17 Uhr / Rangfoyer
ab Januar 2020 in der Aula der Grundschule Nord

Ich wollte immer einen großen Bruder haben.
Jetzt bin ich selbst einer.

Patrick ist elf Jahre alt, Einzelkind, und wünscht sich nichts sehnlicher als einen coolen, großen Bruder. Als er eines Nachts ein Gespräch seiner Eltern belauscht, erfährt er, dass er tatsächlich bald ein Geschwisterchen bekommen wird. Doch irgendetwas scheint mit ihm nicht in Ordnung zu sein. Die Erwachsenen verstummen, wenn Patrick dazukommt, es wird geflüstert und sogar geweint. Erst nach und nach findet er heraus, dass sein zukünftiger kleiner Bruder eine Behinderung haben wird. Da Patricks Eltern nicht mit ihm darüber sprechen, muss er auf eigene Faust herausfinden, was das für das Leben des ungeborenen Kindes bedeutet und welche Herausforderungen auf ihn als großen Bruder zukommen. Auf der Suche nach Antworten überwindet er seine Angst und kommt auch mit Menschen ins Gespräch, um die er sonst eher einen Bogen gemacht hätte.

Humorvoll und leicht greift Autor Kristo Šagor das Tabuthema »Behinderung« auf, konzentriert sich dabei auf die Perspektive von Kindern und deren Fragen und schafft es, Klischees und Verunsicherung im Umgang mit Behinderung ohne erhobenen Zeigefinger zu thematisieren.

Das Stück erhielt den Baden-Württembergischen Jugendtheaterpreis 2014 und war für den Deutschen Kindertheaterpreis 2014 nominiert.

Inszenierung: Louis Villinger
Bühne: Anne Laubner
Kostüme: Mark Späth
Dramaturgie: Cordula Jung

Patrick: Ole Xylander | Bruder: Andreas Schulz


Für dieses Stück gilt der Familientarif: Jede*r zahlende Erwachsene erhält eine Freikarte für ein Kind.

VIDEO

Patricks Trick

Galerie

Patricks Trick Foto Nilz Boehme 01
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 02
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 03
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 04
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 05
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 06
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 07
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 08
Patricks Trick Foto Nilz Boehme 09

Pressestimmen

»Der Inszenierung gelingt es dabei trotz des alles andere als einfachen Themas, viel Leichtigkeit zu vermitteln. Die Aufführung setzt auf Komik an den richtigen Stellen. Die Witze zünden, gerade die jüngeren Zuschauer brechen immer wieder in Gelächter aus. Durch die oft abrupten Rollenwechsel entsteht Dynamik im Spiel, unterstrichen durch viel Bewegung auf der kleinen Bühne im Rangfoyer. So wird das Stück zu einer kurzweiligen Angelegenheit.«
Volksstimme

Termine & Karten

Mi 20.11.
10:00 Uhr / Rangfoyer
Schulvorstellung
Di 26.11.
10:00 Uhr / Rangfoyer
Schulvorstellung
Sa 30.11.
17:00 Uhr / Rangfoyer
Sa 07.12.
15:00 Uhr / Rangfoyer


Jahr 2020

Do 16.01.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
Fr 17.01.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
Sa 18.01.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
So 19.01.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
Do 27.02.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
Fr 28.02.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
So 01.03.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
So 15.03.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
Mo 16.03.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
So 19.04.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
Di 21.04.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
Di 28.04.
10:00 Uhr / Abstecher sonst.
Karten am Gastspielort
Mi 29.04.
10:00 Uhr / Abstecher sonst.
Karten am Gastspielort
Do 07.05.
09:30 Uhr / Grundschule Nord
Schulvorstellung
Sa 09.05.
15:00 Uhr / Grundschule Nord
Kontakt aufnehmen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok